Thomas Greuel

Die Musik bestimmt sein Leben, die Stimme ist sein Instrument, die Bühne sein Zuhause.

Der Tenor Thomas Greuel kennt die deutschen Oper- und Konzerthäuser ebenso wie die großen Arenen weltweit. Zehn Jahre lang war er mit André Rieu auf Welttournee unterwegs.

Thomas Greuel wuchs im Rheinland auf und erfüllte sich seinen ersten musikalischen Traum, als ihm 1987 die Aufnahme des Gesangsstudiums an der Musikhochschule Köln gelang. Der zielstrebige Rheinbacher konnte schon während seines Studiums wertvolle Auftrittserfahrung sammeln – bereits mit 23 Jahren trat er im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf auf. Dort blieb er auch noch für einige Zeit nach seiner Bühnenreifeprüfung, ehe Engagements an verschiedenen deutschen Opernhäusern folgten. Mit Gastverträgen ausgestattet sang er an insgesamt 18 deutschen Bühnen zwischen Kiel und Augsburg.

Als Mitglied der Platin Tenöre war er mit seinen beiden internationalen Sängerkollegen auch im Fernsehen und für große Konzertveranstaltungen gefragt. Nach TV-Specials mit André Rieu verpflichtete ihn der „Walzerkönig“ fest für sein Ensemble. Gemeinsam mit dem Johann-Strauß-Orchester und seinen Kollegen begeisterte er zehn Jahre lang das Publikum auf der ganzen Welt.

Eine kostbare und wertvolle Erfahrung, die Thomas Greuel niemals missen möchte. Seit 2015 ist Thomas Greuel, der mit seiner Familie in Bad Münstereifel lebt, freiberuflich tätig.

Ein musikalischer Wunsch, den sich der Wagner-Fan noch erfüllen möchte, wäre es, einmal den Lohengrin oder den Erik aus dem „Fliegenden Holländer“ auf der großen Bühne singen zu können.

Hörproben